Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Elterngespräche

Ich führe eine 5./6. Klasse. Das heisst, ich habe jedes Jahr Übertrittsgespräche für die Oberstufe. Deshalb ist es für mich wichtig, die Eltern frühzeitig über den Lernstand ihres Kindes zu orientieren und mit den Kindern Ziele für die Schulzeit zu vereinbaren.

Orientierungsgespräche

Am Ende der 5. Klasse führe ich Orientierungsgespräche. Das heisst, ich orientiere die SchülerInnen und Eltern über ihre Leistungen des vergangenen Jahres und spreche mit den Kindern über ihr Lehr- und Lernverhalten.

Ich starte die Elterngespräche jeweils mit den Smileys und frage die Kinder. Wie sie sich im Moment gerade fühlen (nervös, Angst haben, sich freuen auf das Gespräch, etc.). Sie können dann auf den Smiley zeigen.

Foto 15.05.18, 11 49 34

Ich möchte immer zu Beginn des Gespräches das Kind ins Zentrum stellen, also dem Kind die Möglichkeit geben, selber Auskunft zu geben und aus ihrer Sicht den Stand der Dinge beschreiben. Dies mache ich mit den Begriffs-Sternen: „Suche dir ein Begriff aus. Etwas, was dir gut gelingt, was dir Spass macht oder was du toll findest.“

Die Kinder legen den Begriff dann zu einem lachenden Smiley. Ich fordere die Kinder dann auf, etwas dazu zu sagen. So komme ich mit dem Kind und auch mit den Eltern ins Gespräch. Nachdem das Kind einige gute Begriffe herausgesucht hat, ermuntere ich auch die Eltern etwas gutes vom Kind zu erzählen und es zu loben.

Die schwierigeren Themen sprechen wir nachher an. Manchmal kommen wir auch von alleine im Gespräch darauf zu sprechen. Auch diese Sterne können einem Smiley zugeordnet werden.

Foto 15.05.18, 11 50 48

Im Gesprächsprotokoll halte ich einige wichtige Notizen vom Gespräch fest und vereinbare mit dem Kind Ziele. Am Ende des Gesprächs unterschreiben das Kind und die Eltern und zeigen so, dass sie motiviert sind mitzuhelfen.

Übertritt in die Sekundarstufe

Mit den Schülerinnen und Schülern der 6. Klasse beginne ich nach den Herbstferien mit dem Thema Übertritt. Mit den „Wackelkandidaten“ führe ich Vorgespräche und lege Ziele bis zum offiziellen Übertrittsgespräch fest.

Im Januar schreiben dann die Kinder einen Lernbericht. Sie machen sich Gedanken zu folgenden 4 Bereichen: Fächer, Arbeitsorganisation, Zusammenarbeit und Ausblick. Diesen Lernbericht lesen sie dann auch zu Beginn des Gesprächs vor und die Inhalte dienen als Struktur für das Gespräch. So steht das Kind und seine Gedanken im Zentrum.

Kommentar verfassen